Bezirksvergleichskampf 2019 – Dezimierte Auswahl belegt Platz 9

TK 12.10.2019 Am Wochenende 28. Und 29. September fand der diesjährige Bezirksjugendvergleichskampf der Rheinischen Schützenjugend in Dortmund statt, an der zusammen mit unserer Bezirksauswahl, insgesamt 10 Bezirke teilnahmen.

Da der Wettkampf Samstags morgens schon zeitig nach dem Frühstück starten sollte, hatte man sich auch in diesem Jahr dazu entschieden, bereits freitags in Dortmund anzureisen. Leider fanden sich, auch in diesem Jahr, wieder keine Bogenschützen und abgesehen vom Schülerbereich auch keine Starter in der Luftpistole, die für unseren Bezirk beim Bezirksvergleich an den Start gehen konnte.

Der Großteil des Tross, 2 Schützen sollten erst Samstag morgen zum Team stoßen, machte sich also freitags von der Trompete aus, auf nach Dortmund. Da am Freitagabend Selbstverpflegung auf dem Programm stand, ließ der Tross es sich bei Riesen-Pizzas in der L´Osteria schmecken. Im Anschluss kehrte man in den Olympiastützpunkt, wo dann die Schlafmöglichkeiten bezogen wurden.

Nach einer ruhigen Nacht und einem ausgiebigen Frühstück am Samstag morgen, stand dann für uns der Start in den Bezirksvergleich an. Die Mannschaft in einer Runde setzt sich aus neun Schützinnen und Schützen zusammen. Jeweils 3 aus den Disziplinen Luftgewehr, Luftpistole und Bogen und dort nochmal unterteilt in Schüler-, Jugend- und Juniorenschützen. Im direkten Vergleich der Bezirke in den verschiedenen Altersklassen werden dann in jeder Paarung zwei Einzelpunkte vergeben. Der Bezirk mit den meisten Einzelpunkten gewann den Wettkampf.

Nach den 4 Runden konnte unser Bezirk mit 2:6 Mannschaftspunkten den 9. Platz von 10 teilnehmenden Bezirken belegen. Daneben konnten Sich Lars Häger (Schülerklasse LG), Lena Rottner (Schülerklasse LP), Kassandra Kneifel (Jugendklasse LG), Alina Schulz (Jugendklasse LG) sowie Florian Schulz (Juniorenklasse LG) für die Einzel-Finals qualifizieren.

Während Lena im Schüler Luftpistolen-Finale den 5. Platz belegen konnte, kam Lars, bei seiner Wettkampfpremiere, in seinem Finale Schülerklasse Luftgewehr nicht über den 8. Platz hinaus. Im Jugendklassen-Finale musste Kassandra, ebenfalls bei Ihrer Finalpremiere, auch als erste die Segel streichen und belegte Platz 8, während Alina Schulz als zweite Vertreterin unsere Bezirks auf als 4 den Stand verlassen musste und auf Platz 5 kam. Als letzter ging Florian Schulz in Finale der Juniorenklasse Luftgewehr an den Start und kam hier wie seine Schwester auch auf den 5. Platz.

Nach einem letzten gemeinsam Essen, stand die Siegerehrung auf dem Plan, bei der sich jeder unserer Starter noch eine Kleinigkeit des Gabentisches aussuchen konnte und danach trat man erschöpft aber zufrieden den Heimweig an, denn auch wenn es in diesem Jahr nicht zu einer vorderen Platzierung gereicht hatte, hatte man mit der Truppe dich eine Menge Spass gehabt.

Zurück zur Seite Bezirksjugend

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.